#ikeagreenhousecabinet

Wie aus deiner Ikea Vitrine, ein Gewächshaus wird

Viele Pflanzen stehen auf der Fensterbank oder im nahen Umfeld einer Lichtquelle. Manche brauchen aber mehr Luftfeuchtigkeit als andere, oder durch Haustiere sind die „teuren“ Stücke gefährdet. Wie kann man also alles zusammenfassen? Klar doch. Eine Vitrine. Und in Schweden gibts davon eine große Auswahl. 🙂 

Sei es Milsbo, Fabrikör, Detolf oder Rudsta, Ikea bietet viele unterschiedliche Ausführungen für jeden Geschmack an. Die Social Media Kanäle sind voll damit.
Unter dem Hashtag #ikeagreenhousecabinet wurde alles vereint. Designideen und Umbauanleitung inklusive. 

Auch wir haben solche Vitrinen und uns mit den Problemen einer Vitrine auseinandergesetzt. Das Hauptproblem ist eigentlich die Zirkulation. Durch die bündig abschließenden Glasböden weht kein Windchen. Temperatur und Luftfeuchtigkeit können sich nur schwer verteilen, Schimmel ist also vorprogrammiert. 

Also haben wir diverse Einlegeböden aus Acryl mit ausgeschnittenen Luftschlitzen designed und produziert. So kann sich die Luft bewegen und zwischen den Etagen austauschen. Zusätzliche Halterungen bieten die Möglichkeit für sichere Befestigung unterschiedlicher Beleuchtungen. Ebenfalls kamen während der Entwicklung die Probleme für größere Pflanzen auf. Daraus entstanden unsere U-Bretter, welche wie ein kleiner Balkon noch zusätzlichen Platz anbieten.

Aus dem 3D Drucker kommen noch unsere Kabelhalterungen. So ist auch der Kabelwust etwas aufgeräumter. Also eigentlich alles nötige was man für ein tolles Vitrinengewächshaus benötigt. 😉

Falls du Fragen zur Umsetzung hast, wir drehen bald ein kleines Video darüber. Bleibt gespannt